Das Stoma

ist eine operativ angelegte Öffnung der Bauchwand, über die vorübergehend oder dauerhaft Stuhl oder Urin abgeleitet werden und die als künstlicher Darmausgang bzw. künstliche Harnableitung dient. Das Wort "Stoma" kommt aus dem Griechischen und bedeutet "künstlich geschaffener Spalt“, "Mund" oder "Öffnung".

Die Enterostomie

auch künstlicher Darmausgang genannt, ist eine chirurgisch herbeigeführte Öffnung eines Darmteils durch die Bauchwand, die der Ausleitung der Ausscheidungen dient. Mehr…

Bei der Colostomie handelt es sich um einen Dickdarmausgang.

Die Ileostomie ist ein künstlicher Ausgang des Dünndarms.


Die Urostomie

künstlicher Blasenausgang, ist eine chirurgisch herbeigeführte Ausleitung des Urins durch die Haut. Mehr...

Interessanter Video zum Thema "Urostomie" des HUG Genf in französischer Sprache

.